Projekte

Aus ChaosChemnitz
Wechseln zu: Navigation, Suche

In diesem Artikel sind Projekte aufgelistet, welche wir bei ausreichendem Interesse oder bei Bedarf durchführen werden. Falls ihr weitere Ideen habt, schreibt diese bitte hier hinzu und spart nicht an Beschreibungen.

Projekt-Ideen

PostgreSQL-Client für Mikrocontroller

Es gibt die Idee mit einem Mikrocontroller Messdaten zu erfassen und in einer PostgreSQL-Datenbank zu speichern. Dafür braucht man allerdings noch einen entsprechenden Client um die Daten an die Datenbank schicken zu können.

Debian chroot auf WLAN-Router

Details unter wlandebchrt.

FreeCAD- und/oder LibreCAD-Entwicklung unterstützen

  • FreeCAD gibt es seit 2002 und ist ein freies 3D CAD-Programm, geschrieben in C++ und Python.
  • LibreCAD entstand Ende 2011 aus dem veröffentlichten Quelltext von QCAD und ist in C++ geschrieben.

Da wir einen 3D-Drucker im Hackerspace haben, wäre es sinnvoll, wenn wir für diesen mit freien CAD-Programmen Dinge konstruieren könnten. Aktuell werden eher fertige Konstruktionen aus dem Internet gezogen, Dinge mit OpenSCAD per Hand geschrieben oder mit proprietären Programmen konstruiert.

Freifunk Heatmap

Es gibt von einigen Freifunkern die Idee eine Karte zu erstellen, wo dargestellt wird, wie gut Freifunk verfügbar ist. Dazu benötigt man einen Server, der die Daten speichert und ein Programm (vorzugsweise für Mobiltelefone), welches die aktuelle GPS-Position und die Signalstärke der WLANS mit Freifunk-SSID speichert.

Verteilte Hashtable für Rainbow Tables

Dezentrale Speicherung von großen Rainbow-Tables zur effizienten Abfrage bei Suche in verschiedenen Hashtables.

BitTorrent Protokoll optimieren

Erstellung eines Rewrites der BitTorrent-Spezifikation, dass wesentlich weniger Overhead entsteht. Dies muss nicht zwingend kompatibel mit dem bestehenden Protokoll sein; gut wäre aber wenn dies der Fall ist.

Kaffeemaschine mit GUI

Der Sinn dahinter ist es, eine Kaffeemaschine mit RJ45 Anschluss und evt. noch WLAN auszustatten. Dadurch könnte man die Kaffeemaschine von überall bedienen. (Angedacht über das Hyper Text Coffee Pot Control Protocol) Einigst allein das wechseln und entsorgen von Filter bzw. das nachfüllen von Kaffee muss man selber erledigen.

Pizzabestellmaschine

Ein Display mit den Interfaces zu den nahen Pizzalieferservices. Damit muss kein privater Laptop dafür mißbraucht werden.

Polyplay-Multiplayer

Im Lokomov steht ein Polyplay. Da die Firmware offen ist und Z80-Programmierung nicht sehr schwer ist, könnte man versuchen dem Polyplay Multiplayer beizubringen, sobald im Lokomov jemand spielt.

Neue Außenbeleuchtung des Chaostreffs

Mit den neuen Räumen für den Chaostreff haben wir auch mehr Fenster zur Augustusburger Straße gemietet. Diese könnte man für einen großen »CHAOSTREFF«-Schriftzug nutzen.

In Bearbeitung

Fensterbogenbeleuchtung

Um die neue Lounge etwas zu beleuchten wurden LEDs für den Fensterbogen auf den Fensterrahmen geklebt.

Weitere Informationen unter Fensterbogenbeleuchtung und Chaos Licht.

Thintune

Simon hat mal einen ThinClient von Thintune gespendet. Thintune

SIP2Feldtelefon

Da unsere Klingel und unser SIP-Telefon sehr unzuverlässig funktionieren gibt es die Idee die Feldtelefon an das SIP-Netzwerk anzuschließen. Weitere Infos unter sip2Feldtelefon.

Selbst gebaute CNC Fräse

Aktuell baut jemand eine CNC-Fräse selbst. Dazu wird teilweise neue Hardware, aber auch einiges an „Müll“, der halt so rumliegt, verbaut.

Einrichten in der Augustusburger Straße 102

  • neue Lounge einrichten
  • Werkstatt aufräumen
  • Serverraum einrichten
  • Chaostreff neu verkabeln

SpaceAPI

Wir nutzen die SpaceAPI um der Welt mitzuteilen, ob die Räume des Chaostreff Chemnitz offen oder geschlossen sind. Dazu gibt es eine Schaltung, welche ausliest, ob unsere Leuchtreklame eingeschaltet oder ausgeschaltet ist. Der ausgelesene Status wird mit einem Skript an die SpaceAPI übermittelt. Dadurch kann man unseren Öffnungszustand mit vielen verschiedenen Programmen abfragen.

Die SpaceAPI kann jedoch noch deutlich mehr, als nur den Öffnungsstatus darzustellen. Dies wird ab und zu angesprochen und überlegt, welche weiteren Informationen wir veröffentlichen könnten.

PowerMac G4

Wir haben drei PowerMac G4 bekommen. Mehr Details unter Projekte/PowerMac G4

Abgeschlossene Projekte

Bits, Volts and Music Workshop

offener Workshop zum Bau des auf Arduino basierenden open source 8-Bit Synthesizer MiniAtmegatron. Siehe [1]

Lokomov 5.Nov 2017 by xnotox

A0 Plotter

Beschreibung: HP DesignJet 750C

Mensch mit Ahnung: Simon

Opensource Mikrocontroller Board

Beschreibung: Xmega128a4u_Breakout_Board

Entwickler: Stefan Helmert (Tesla) [2]

Sammeldienst für Mitfahrgelegenheiten

Seit dem Mitfahrgelegenheit.de mehr Geld machen wollte und ein komisches Buchungssystem eingeführt hat, wurden einige andere Webseiten für Mitfahrgelegenheiten veröffentlicht. Es ist seit dem umständlich geworden, da man nun ~5 Webseiten absuchen muss. Daher wäre es praktisch, die Daten aus den anderen Webseiten zu extrahieren und in einer eigenen öffentlich zugänglichen Datenbank zu speichern. Dazu könnte man dann noch eine Webseite oder Programme zum Zugriff schreiben.

Gibt es schon unter fahrtfinder.net. Jetzt wäre nur ein Programm für intelligente Fernsprecher schön.

Stura Facebook

Der Stura hat bei uns angefragt, ob wir eine Veranstaltung über Facebook machen wollen. Wir haben "ja" gesagt und als Termin den 26.06.2014 abgesprochen. Die Koordination findet im Pad statt.

Die Untersuchung

Eva und Robert haben bei uns angefragt, ob wir ihnen bei der Durchführung von „Die Untersuchung“ helfen können. Gemeinsam mit Freifunk Chemnitz e.V. und einigen anderes Vereinen, haben wir dieses Projekt durchgeführt. Dabei wurde ein Roboter gebaut, die Bilder von Webcams abgegriffen und ein Übertragungsprotokoll zum Steuern des Roboters und der Webcams entwickelt.

Stand auf den Chemnitzer Linux Tagen 2011 (CLT11)

Es wäre schon sich auf diesem Lokalen Ereignis Präsent zu sein um auf sich aufmerksam zu machen. Vielleicht ein gemeinsamer Stand mit den Dresdner und Leipzigern.

Stand auf den Chemnitzer Linux-Tagen 2012

Was war da?

Stand auf den Chemnitzer Linux-Tagen 2013

Wir haben nun zum zweiten Mal als Aussteller die Chemnitzer Linuxtage unsicher gemacht. CLT Abstract von 2011 Über die Besucher aus fernen Landen haben wir uns sehr gefreut. Dieses Jahr ist es wieder so weit, deshalb sollten wir unsere Erfahrungen austauschen und schon für das dieses Jahr vorsorgen, sonst wird es wieder zu „hack“tisch.

Stand auf den Chemnitzer Linux-Tagen 2014

Erneut haben wir bei den CLT teil genommen. Im Vorfeld haben einige Chaoten beim Aufbau geholfen und während der Öffnungszeiten haben wir einen eigenen Stand gehabt und uns einen weiteren Stand mit Abgesandten aus Dresden (C3D2) und Leipzig (sublab) geteilt. Zu sehen gab es

  • 2 Feldtelefone, mit denen man kostenfrei von einem Stand zum anderen telefonieren konnte,
  • einen Router der Chemnitzer Freifunker,
  • einen Pentium II, auf dem man am zweiten Tag per Joystick u.A. supertux spielen konnte und
  • jede Menge anderer Hardware.

Es gab einige interessante Gespräche mit den Gästen, alte Bekanntschaften wurden gefestigt und neue geschlossen. Wie die letzten Jahre war es ein sehr schönes Wochenende und wir können jedem empfehlen beim nächsten mal da zu sein.

Stand auf den Chemnitzer Linux-Tagen 2015 / Linuxnacht 2015

In diesem Jahr haben wir die Organisation der Linuxnacht übernommen. Neben dem Social Event in der Bar Lokomov gab es einen kulturellen Teil mit mehreren Künstlern aus dem Bereich der 8-Bit-Musik im Club Nicola Tesla. Parallel konnte unser Space besichtigt werden. Alle Veranstaltungsorte waren per Feldtelefon untereinandereinander erreichbar. Selbverständlich hattem wir auch wieder einen eigenen Stand auf den Linuxtagen selbst.

Automatischer Öffnungsstatus

Touchscreen ansteuern

Wir haben einen total high-endigen Industrie-Touchscreen geschenkt bekommen. Im Gegensatz zu allen bisherigen Vermutungen arbeitet er weder resistiv noch kapazitiv oder induktiv - nein es handelt sich um einen intelliTouch-Ultraschall-Touchscreen... Touchscreen

Erstellung eines Shaping Scripts

  • für Bewohner der Chemnitzer Studentenwohnheime
  • ermöglicht den sicheren Betrieb eines Freifunkknotens ohne Überschreitung des Traffic-Limits
  • Shaping-Script

Gründung eines e. V.

Der Verein ist gegründet.

3D-Drucker im Hackerspace

Mendel-Parts_Luna_v0.20