Cryptopp

Aus ChaosChemnitz
Wechseln zu: Navigation, Suche

Manchmal ist es notwendig in selbstgeschriebenen Programmen kryptografische Funktionen zu verwenden, z. B. die Berechnung eines Hashwertes. Eine Standard-Bibliothek, welche viele Kryptoalgorithmen mitbringt ist crypto++ bzw. cryptopp.

Installation

Bevor die Bibliothek eingebunden werden kann, ist sie auf dem Entwicklungssystem zu installieren.

Linux Mint und Ubuntu

apt-get install crypto++-dev

Windows

mingw64

Es wird vorausgesetzt, dass mingw64, wie unter C++11 unter Windows beschrieben, installiert ist.

wget http://www.cryptopp.com/cryptopp562.zip

entpacken und in der Git-Bash im neu entstandenem Ordner:

mingw32-make.exe

Nun wird die Bibliothek erzeugt. Sie heißt libcryptopp.a und liegt im gleichen Ordner. Um sie einfach verwenden zu können, wird empfohlen, sie in [...]\mingw-builds\x64-4.8.1-posix-seh-rev5\mingw64\lib zu kopieren. Nun sind noch die Headerdateien an den entsprechenden Stellen bereitzustellen. Dazu ist der Ordner [...]\mingw-builds\x64-4.8.1-posix-seh-rev5\mingw64\x86_64-w64-mingw32\include\crypto++ zu erstellen. In diesen Ordner werden noch die *.h-Dateien aus dem heruntergeladenem Ordner hineinkopiert.

Verwendung

Wichtig ist die Linkeroption -lcryptopp anzugeben. In Codeblocks erfolgt die Einstellung wie im Bild.

Einstellungen in Codeblocks, damit crypto++ genutzt werden kann.